good chocolate

(lahnufer 1983)

nach den sommerferien
wartet niklas auf die herbstferien
und verkürzt sich die wartezeit
mit angeln

er macht blau
und geht zur lahn

nach schulschluss finde ich ihn unter der brücke
im schatten des affenfelsens

marburg-adenauer-brucke

„latsche däwes“
sage ich
„ei, kerle, halt die fresse! is’n scheißtach heude“
„kein fisch?“
„schlimmer: 3 rotaugen“

rotaugen wirft niklas immer zurück
sie sind voller gräten
aber heute …
„ich war so sauer
ich hab se alle drei kalt gemacht“
niklas packt seine angelsachen zusammen
„und jetzt hab ich keinen schimmer
was ich mit denen machen soll“

niklas ist enttäuscht
angeln ist sein leben
schon drei mal
musste er das klassenbuch verschwinden lassen
um die fehlstunden zu verschleiern
beweisen können sie ihm nichts
doch er steht unter verdacht
und die lehrer machen notizen
in ihre privaten taschenkalender
um ihn zu überführen
und dann 3 rotaugen

ich sage
„schenk die drei doch dem alten balzer
für die neue rute für 170 mark“
niklas hat wenig geld
er holt seine ruten
aus dem laden vom alten balzer
ohne zu bezahlen

„nee, selbst der würd’se net nehmen
nur die russen essen rotaugen“
sagt niklas
sein vater war gefangener
unter roter fahne

rotauge

die sonne glitzert auf dem wasser
niklas lässt seinen blick über die lahnwiesen schweifen
„obwohl …“
er hat eine idee
„ … 500 meter flussabwärts
sitzen 5 ultraschwatte jungs hinner ihren jeeps
und kloppen skat“
er schultert die angeltasche
nimmt die 3 rotaugen hinter den kiemen
und sagt
„lass uns da mal hin“

heute startet das jährliche herbstmanöver
zur verteidigung der fulda gap
4 wochen lang
spielen 80.000 amis krieg
in jeeps
auf lastern
in panzern
in bananenhubschraubern und kampfjets
mit gewehren
mit bomben
mit raketen
mit atomgranaten und skatkarten

am lahnufer campiert eine vorhut
mit 3 jeeps
unter blühenden holunderbüschen
das tarnnetz und die 15-meter-funkantenne
sind gut zu sehen

„funker“
sagt ingo
„hoffentlich ist kein weißer dabei“
ich nicke

119783496-plattform-funker-haubitze-schiessuebung

ein ami steht vorm tarnnetzt und raucht
er lehnt den arm
lässig in den schulterriemen der mg
„hej boys“
„latsche däwes“
antworte ich
ingo salutiert wie beim karneval

der ami fragt
„you got cold coca cola?“
für eine flasche
gibt’s 1 dollar
wechselkurs 1 zu 4

aber wir haben kein kaltes cola
niklas hält die toten fische hoch
„want some fish?“
„fish?“
„good fish from the river“
„whats the name of tha fish?“
niklas deutet auf die augen
„redeye“

da kommt ein zweiter ami nach vorne
schwarz wie die nacht
ohne mg
mit schrägem barett
gummi im gang
und knallroten augen
er ist total high
ein guter funker
er sieht die fische
er ruft
„how much is tha fish?“
und verschluckt sich beim lachen

„can you eat it?“
fragt der erste
„yes“
sagt niklas
„it’s the favourite fish in russia“
„how much?“
fragt der zweite
„no dollar“
sagt niklas
ich halte die luft an
der ami fragt
„do you want chocolate?“
„no chocolate“
„no chocolate?“
er runzelt die stirn
und niklas sagt
„i want dope“

jetzt lachen beide amis
„you want dope for the redeyes?“
niklas sagt
„yes you can have all the three“
„all right“
der zweite geht hinter die jeeps
kommt wieder und sagt
„i give you a piece of good chocolate
for all the three“
„no chocolate“ sagt niklas
„GOOD chocolate“ sagt der ami
und greift in seine hemdtasche

armee-schokolade-50-g

30 minuten später
sitzen wir rotäugig unter der lahnbrücke
rufen hundertmal
„how much is tha fish?“
verschlucken uns beim lachen
und kotzen in den fluss

 

© Charly König 2009

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s